Dienstag, 27. August 2013

Top ! - Basic Top !

Für die schon ein paar Tage vergangenen, heißen Tage, habe ich doch tatsächlich auch mal was für mich genäht.
Nachdem die Beispielbilder soooo toll waren, hab ich gedacht ich kann es ja mal versuchen.
Und ich finde das Ergebnis sogar recht gut.
Da werden für den Winter als Unterziehshirts und für den Sommer nächstes Jahr sicher noch einige Viele folgen.


Schnitt: Basic Tank Top von Mein Liebstes
Stoffe: MaxiDots von Hamburger Liebe in schwarz und grün


Dann hab ich mir für die, nun auch schon seit 1Woche überstandene, Reha noch ein neues Spielzeug gekauft. 
Da ich in 4 Tagen Krankenhaus, 3 Bücher vernichtet habe, musste ein E-Book-Reader einziehen, damit ich nicht immer die schweren Bücher schleppen muss. Und auch das halten der Bücher beim Lesen ist wohl nicht soooo gut für meine HWS. 
Also ist hier ein Tolino Shine eingezogen. 
Wir kommen sehr gut miteinander klar und ich hab nun schon wieder das 7te Buch am Lesen ;-) 
Und damit der Kleine ein gemütliches Zuhause hat, hab ich ihm noch ganz kurz am Tag vor der Reha, in einer 10min Aktion, eine hübsche Hülle  aus grauem Wollfilz genäht. 



Schnitt: Eigener
Stoff: Wollfilz über Aladina

 Jetzt gehen mir aber langsam die Bilder aus (für 1-2 Posts werden sie aber noch reichen ;-) ) und ich hoffe, bald bald bald mal wieder was aktuell Genähtes präsentieren zu können.
Die Gesundheitspause hab ich allerdings noch bis Ende Oktober verlängert, da ich mich mich in der ersten Zeit erstmal auf kleine Projekte für mich, das Lottchen und den Männe, konzentrieren möchte und keinen Auftragsdruck zu haben.
So kann ich Ende September wieder ganz langsam anfangen, ohne Stress wieder mit meinen Maschinchen warm zu werden und nur soviel zu machen wie es mir und meiner Gesundheit gut tut.
Ich hoffe ihr könnt das alle verstehen und bleibt mir trotzdem treu?


LG

Sonntag, 18. August 2013

Tragekind wird Tragemama

Da das Lottchen von Anfang an ein Tragekind war und auch heute noch ab und an ist, war klar, dass ihre Puppe auch irgendwann getragen werden muss. ;-)

Das Lottchen liebt es auch heute noch bei Papa auf dem Rücken, im Ergo die Welt zu entdecken. Und noch ist sie mit knapp 14kg auch noch nicht zu schwer dafür.
Als mal wieder der "Rucksack" ausgepackt wurde, hat sie dann den Wunsch geäussert, dass sie für ihre Mimi jetzt auch endlich so einen Rucksack haben möchte.

Und was macht eine leidenschaftliche Tragemama (die nicht mehr tragen darf :-(  ) dann?
Genau, den Wunsch der Kröte erfüllen.

So ist also vor einer Weile die Puppentrage für die Mimi entstanden und wird seitdem auch fast nicht mehr abgelegt. Tragbar natürlich vorne und hinten auf dem Rücken.

Heute ist sie dann sogar mit Papa, Ergo,  Lottchen und Mimi in den Urlaub gefahren.
Ich darf daheim bleiben, da meine Reha noch nicht vorüber ist und der Urlaub somit ohne mich stattfindet. :-(







Schnitt: angelehnt an diesen hier
jedoch etwas abgewandelt

Die Trage ist noch ein bisschen groß, aber somit wächst sie noch ein paar Jährchen mit und trägt dann sicher auch  noch eine größere Puppe als unsere tolle, kleine "Mimi". 
Sorry für die nicht so guten Fotos, diese sind heute noch schnell vor dem Aufbruch in den Urlaub entstanden, mit dem Handy. Der Foto war schon im Auto. Aber ich musste doch ausnutzen dass sie heute etwas fotowillig war. ;-) 



LG

Mittwoch, 7. August 2013

Geburtstagsoutfit Lottchen

Zu ihrem 3ten Geburtstag hat sich das Lottchen ein Kleid gewünscht als Outfit.
Ich hatte überlegt zwischen Rike von Kibadoo und Lorelei von Farbenmix.
Letzendlich ist es eine Lorelei geworden.

Das Kind ist glücklich, die Mama auch, was will man mehr.
Und natürlich wurde das Kleid dann auch sofort auf alltagstauglichkeit getestet auf dem neuen Trampolin. ---- >  Test bestanden. ;-)






Schnitt: Lorelei von Farbenmix in Gr. 98/104

Das Lottchen hat sich übrigens nicht davon abhalten lassen, die Socken zum Kleid anzuziehen... ;-)


LG

Montag, 5. August 2013

Fußball-Fans

vom BVB 09, sind die Eltern der kleinen Mia.
Deshalb wurde ein Geburtskissen im Stil des Mannschaftslogos gewünscht.
Und was macht man nicht alles für seine lieben Kunden.

Da habe ich mich also hingesetzt und gebastelt.
Da ich leider keine passende Schrift-Stickdatei gefunden habe, mit der ich das Logo so nachbasteln konnte, musste ich mir mit Velours weiterhelfen.
Diese habe ich aufgrund keinem Plotters ;-), mit dem Skalpell selbst ausgeschnitten.




Finde das Kissen sehr gelungen und die Eltern haben sich wohl auch sehr darüber gefreut.

Leider war das Kissen eins meiner letzten Werke vor der Zwangspause.

Bin mal gespannt wann ich wieder mal an meine Maschinchen sitzen kann. Habe es letztens probiert, aber das geht leider noch gaaaar nicht. :-(  Dabei vermisse ich sie so.

Naja, diese Woche wird noch mein neuer Bandscheiben-Stuhl fürs Nährreich geliefert und  dann werden wir die Tische auch noch richtig anpassen, sodass es dann hoffentlich nach der Reha und dem hoffentlich baldigen Wiederarbeitsbeginn, dann auch mit dem Nähen weitergehen kann.

LG